• Allgemein

    Tipps

    Cremen Sie Ihre Hände möglichst am Abend vor einer Nagelmodellage nicht mehr ein und vermeiden Sie längeren Kontakt mit Wasser (baden o.Ä.), da es sonst zu Haftungsproblemen kommen kann. Lassen Sie sich ihre Nägel nicht zu lang machen! Die Länge sollte zu Ihrer Gesamterscheinung passen, und Sie nicht bei Beruf, Haushalt, Sport und Hobby stören! Verwenden Sie nur speziellen „acetonfreien“ Nagellackentferner! Aceton beschädigt die Kunststoffoberfläche der Nägel und kann so die Haltbarkeit der Kunstnägel beeinträchtigen! Bei Arbeiten im Haushalt und Garten, beim Umgang mit Reinigern und Chemikalien sollten Sie Handschuhe tragen, um Ihre Nagelmodellage nicht zu beschädigen. Benutzen Sie Ihre neuen Nägel nie als Werkzeug! Kunstnägel ersetzen nicht den Schraubenzieher…

  • Allgemein

    Hygiene

    Das A und O für unsere Kunden, die Hygiene. Fußpflegebehandlungen und Pflege ist Vertrauenssache und hierzu zählt als wichtigster Punkt, neben einer gründlichen Ausbildung und regelmäßiger Weiterbildung, die Hygiene in der Podologie-Praxis! Wir behandeln jeden Kunden mit einem eigens für ihn bereitgestellten sterilisierten, keimfreien Instrumenten – Set, da nur dies ein Höchstmaß an Hygiene sicherstellt. In unserer Praxis wird kein Instrumenten-Set für mehrere Kunden verwendet! Alle Instrumente werden entsprechend eines vorgegebenen Hygienestandards gereinigt, kontrolliert, desinfiziert und sterilisiert. Nur so wird die Übertragung krankhafter Keime (Bakterien, Pilze und Viren) verhindert. Haut-/Händedesinfektion, Desinfektion von Besteck und Arbeitsplatz sowie Sterilisation sind bei jedem Kunden und im gesamten Studio ein selbstverständliches Standardverfahren. Hierfür kommen…

  • Podologie
    Allgemein

    Podologie

    Unterschied zwischen medizinische und kosmetischer Fußpflege Die medizinische Fußpflege (Podologie) ist die vorbeugende, heilende und rehabilitative Behandlung des gesunden, von Schädigungen bedrohten oder bereits geschädigten Fußes.Die kosmetische Fußpflege hingegen ist die Ausübung der pflegerischen und dekorativen Maßnahmen am gesunden Fuß. Fußpflegerische Behandlung von Diabetikern Die Behandlung von Diabetikern dürfen Personen, die nicht die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung ‚Podologe / Podologin‘ besitzen, wegen der hier vorliegenden besonderen gesundheitlichen Problematik, nicht durchführen. Podologen / Podologinnen werden in diesem Bereich grundsätzlich auf Grund ärztlicher Verordnung tätig. Hier ergibt sich direkt aus der Gesetzesbegründung, dass gerade die Behandlung von Diabetikern durch fachkompetent ausgebildete Podologen / Podologinnen ein Ziel der Gesetzgebung war. Klarheit bei…